Kategorien
Volkswirtschaft

Entstehungsrechnung

Die Entstehungsrechnung bezeichnet die Berechnung des Bruttoinlandsprodukts, kurz BIP. Hierbei geht es um die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit eines Landes aus Sicht der Produktion. Definition: Das BIP berechnet sich aus allen im Inland erzeugten Gütern und Dienstleistungen.

Sie befasst sich mit dem Anteil der Wirtschaftssektoren an der Erstellung des Bruttoinlandsproduktes (BIP). Die Entstehungsrechnung erfasst den Wert, den die drei Sektoren an der Entstehung des Bruttoinlandsproduktes (BIP) leisten.

Im Mittelpunkte steht dabei die Bruttowertschöpfung. Alles, was innerhalb eines Landes produziert wurde. Von diesem Betrag zieht man dann die Vorleistungen ab.

Vorleistungen

Der Betrag der für die Produktion verwendeten Güter wie Rohstoffe, Hilfsgüter oder Betriebsstoffe. Dazu zählen auch vorproduzierte Teile, Handelswaren und Dienstleistungen, die Gesellschaften von anderen Unternehmen erwerben und innerhalb der eigenen Produktion einsetzen.

Primäreinkommen

Einkommen, das Inländer durch ihre Teilnahme in der Erwirtschaftung von Inlandsprodukten fremder Wirtschaftsgebiete (im Ausland) erzielen. Dieses Einkommen wird dann ins Inland (Wohnort) einführt.

Kommentar verfassen