Kategorien
Volkswirtschaft

Verteilungsrechnung

In diesem Abschnitt zur Verteilungsrechnung misst du das BIP mit Hilfe des erzeugten Einkommens. Du konzentrierst dich hier auf die Entlohnung der Produktionsfaktoren Kapital und Arbeit. Die haben wir in den volkswirtschaftlichen Grundlagen bereits erlernt.

Das Bruttoinlandsprodukt (BIP), beziehungsweise das Bruttonationaleinkommen, wird in der Verteilungsrechnung über zwei Arten berechnet.

Kategorien
Volkswirtschaft

Entstehungsrechnung

Die Entstehungsrechnung bezeichnet die Berechnung des Bruttoinlandsprodukts, kurz BIP. Hierbei geht es um die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit eines Landes aus Sicht der Produktion. Definition: Das BIP berechnet sich aus allen im Inland erzeugten Gütern und Dienstleistungen.

Sie befasst sich mit dem Anteil der Wirtschaftssektoren an der Erstellung des Bruttoinlandsproduktes (BIP). Die Entstehungsrechnung erfasst den Wert, den die drei Sektoren an der Entstehung des Bruttoinlandsproduktes (BIP) leisten.

Kategorien
Volkswirtschaft

Einkommen in der Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung

Das Einkommen ist ein essentieller Bereich der Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung. Mit dem verfügbaren Lohn wird ermittelt, was für privaten Konsum und Sparen bereit steht.

Das Volumen des verfügbare Einkommens kann vom Staat beeinflusst werden. Maßgeblich sind dabei direkte Steuern und Abgaben sowie eine Anpassung der Transferzahlungen.

Kategorien
Volkswirtschaft

Die volkswirtschaftliche Gesamtrechnung

In diesem neuen Beitrag gehen wir in die Tiefe der volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung. Parallel habe ich mich mit einem neuen Layout für die Lernfolien beschäftigt. Weniger Animationen und mehr visuelle Führung, damit die Inhalte gut im Gedächtnis bleiben. Legen wir los!

Schwerpunkte

Die volkswirtschaftliche Gesamtrechnung unterteilt man in 3 Schwerpunktthemen:

  1. Entstehungsrechnung
  2. Verwendungsrechnung
  3. Verteilungsrechnung
Kategorien
Volkswirtschaft

VWL Grundwissen – Der Markt Vol. 2

Der zweite Teil des Themas „Der Markt“ konzentriert sich auf die Marktformen, die Preisentwicklung und die Begleitumstände des Wettbewerbs.

Lese den ersten Teil VWL Grundwissen – Der Markt.

Marktformen

Die Marktformen wie Monopol, Oligopol und Polypol haben einen entscheidenden Einfluss auf die Situation im Wettbewerb. Daraus abgeleitet entwickeln sich die Preis der angebotenen und nachgefragten Güter.

Kategorien
Volkswirtschaft

VWL Grundwissen – Der Markt

In der Volkswirtschaftslehre steht der Markt für den Ort, an dem Angebot und Nachfrage aufeinander treffen. Dort werden ökonomische Güter angeboten. Das sind beispielsweise Waren und Dienstleistungen. Basiert eine Ökonomie auf diesen Märkten, so nennt man sie Marktwirtschaft.

Die neuen Bücher sind angekommen. Somit hat mein Selbststudium erfolgreich begonnen. Im ersten Schritt habe ich mir das Kapitel zu den volkswirtschaftlichen Grundlagen durchgelesen. Mit den daraus entstandenen handschriftlichen Notizen habe ich mir Rekapitulation-Präsentationen erstellt.

Kategorien
Bibliothek

5 Kunstgriffe um Recht zu behalten

“Denken können sehr Wenige, aber Meinungen wollen Alle haben”. Mitte des 19. Jahrhunderts schrieb Arthur Schopenhauer das Werk Die Kunst Recht zu behalten, welches noch heute an Universitäten verwendet wird. Dabei ließ er sich inspirieren von Seneca und Aristoteles. Die 38 Kunstgriffe in seinem Buch sollten als Allgemeinbildung beachtet und von jeder zielstrebigen Person gelebt werden.

Hintergrund

Auf das Buch bin ich bereits vor Jahren aufmerksam geworden, habe es allerdings nie gelesen. Erst kürzlich hat mich ein französischer Film namens Die brillante Mademoiselle Neïla dazu animiert mir das Buch genauer anzuschauen. Ich kann diesen Film sehr empfehlen. Darin kommt dieser typische französische Charme vor. Es geht um eine junge Studentin an einer Pariser Universität und ihren zynischen Rhetorik-Professor. Zwei Dickköpfe prallen aufeinander. Im Film durchlaufen sie in einer Art Mentorenprogramm die Kunstgriffe von Schopenhauer.

Die brillante Mademoiselle Neïla – Trailer
Kategorien
Recherche

Starten mit dem Rahmenlehrplan

Was musst du jetzt lernen und wie lange wird das dauern? Der Rahmenlehrplan der IHK beinhaltet die zeitliche und sachliche Gliederung. Damit setzt das Dokument die Basis für die betrieblichen Ausbildungspläne.

Rahmenlehrplan

Rahmenlehrpläne enthalten keine planmäßigen Vorgaben für die Unterrichtung. Die Teilnehmer der Ausbildung besitzen ja individuelle Vorqualifikationen. Diesem Umstand muss das Dokument entsprechen und offen sein.

Der Rahmenlehrplan enthält die einzelnen Themen als sogenannte Lernfelder. Damit können die einzelnen Bundesländer und Bildungsträger ihre eigenen Lehrpläne entwerfen.

Kategorien
Recherche

Operative Professional vs. Wirtschaftsfachwirt

Ist es eigentlich ungewöhnlich, dass ein Fachinformatiker den Wirtschaftsfachwirt machen will? Erst vor kurzem wurde der Operative Professional geschaffen. Hier bilden sich professionelle IT’ler in Ihrem Fach weiter.

Bereits zu Abi-Zeiten gründete ich eine Firma, um selbst entwickelte Web-Applikationen anzubieten. In meinen 10 Jahren als Fachinformatiker war ich im mittleren Management, habe große Projekte geleitet und proaktiv Kunden betreut. Es macht mich glücklich, wenn ich Menschen zusammenbringe und wir am Ende des Tages gemeinsam etwas entwickeln, das die Probleme unseres Kunden löst. Meine bisher erreichte Kompetenz will ich mit dem Fokus auf Management und Betriebswirtschaft vergrößern. Eine Prüfung erhöht den Druck und die Motivation.

Kategorien
Recherche

Lohnt sich ein Selbststudium?

Der erste große Schritt in Richtung Weiterbildung ist geschafft! Zuerst haben wir unsere Anforderungen und Möglichkeiten aufgeschrieben. Wir analysierten die verfügbaren Bildungsangebote. Im Folgenden bringen wir die Varianten mit den Anforderungen zusammen. Am Ende entscheiden wir uns für ein weiteres Vorgehen. Hat das Selbststudium eine Chance?